WILLKOMMEN

BEI HÄUßLEIN GMBH

Seit 1988 stehen wir für Qualität im Garten die bewegt. In diesen 30 Jahren konnten wir Erfahrungen sammeln, Erfahrungen die durch probieren, studieren, erfragen und manchmal auch rätseln und abwarten entstanden sind. Diese haben uns auf die heutige Spur gelenkt. Was ist unsere Spur? Wir haben uns für den Weg der Nachhaltigkeit und Ökologie entschieden und nehmen dadurch gerne einen Quantitätsverlust in kauf! Dies bedeutet nicht langsam, sondern überlegtes Planen und Handeln. Gleichzeitig bedeutet es aber auch höchste Qualität, denn nichts ist so Unökologisch, wie wenn man etwas zweimal erledigt. Wir passen uns stets den neusten und geprüften Techniken an, sei es beim Werkzeug, bei Maschinen, bei Material und Pflanzenauswahl und natürlich auch im Pflanzenschutz. Wir, unser 19-köpfiges Team, arbeiten mit Leidenschaft und Teamgeist. Damit trotzen wir fast jedem Wetter und erzielen immer besondere Ergebnisse. Individuelle Kundenberatung liegt uns am Herzen. Wir schaffen Ihnen einen Ort der perfekt an ihre Bedürfnisse angepasst ist und bestimmt sogar noch ein bisschen mehr als das.

Neue Akzente setzen?

 

Der Frühling ist nicht nur eine Zeit der Vorbereitung auf die warme Jahreszeit, sondern auch ideal zur Realisierung von Träumen. Vielleicht hat der ein oder andere während der letzten Monate durch Zeitschriften geblättert oder im Internet Inspirationen gesucht und sich vorgestellt, wie der eigene Garten aussehen könnte. Jetzt ist der perfekte Moment, diese Bilder wahr werden zu lassen, denn Frühling ist Pflanzzeit. Vor allem sommer- und herbstblühende Stauden, aber auch Gräser und Gehölze können nun in den Boden. Auf diese Weise lässt sich im Garten ein neuer Akzent setzen oder ihm sogar ein völlig neues Gesicht verleihen. Hier empfiehlt es sich, mit einem Landschaftsgärtner durch den Garten zu gehen, verschiedene Perspektiven einzunehmen und gemeinsam zu entscheiden, was realisiert werden kann. Vielleicht fallen dabei auch Lücken ins Auge, die nun grün und blühend geschlossen werden sollten. Oder es entstehen ganz neue Ideen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wasserlauf oder einem Quellstein? Gibt es bestimmte Bereiche, die man mit Licht eindrucksvoll in Szene setzen möchte? Benötigt die Terrasse einen grünen Sichtschutz? Möglichkeiten über Möglichkeiten … und wer jetzt beginnt, kann schon bald im eigenen – neuen – Garten den Sommer genießen. 

Frühjahrsputz im Freien:

Den Garten für den

Sommer fit machen!

 

 

Der Frühling ist da – zumindest meteorologisch gesehen und auch der kalendarische Beginn steht schon vor der Tür. Man sieht es an jeder Ecke: Die Natur drängt hervor, im Garten zeigen sich schon grüne Knospen und sogar erste Triebe, ein herrlicher Frühlingsduft breitet sich aus. Die Narzissen wippen bereits mit ihren goldgelben Köpfen im Wind, Lenzrosen stehen elegant daneben und die Magnolie blüht schon anmutig am Grundstücksrand. Vögel beginnen mit dem Nestbau, arbeitssame Insekten sammeln Pollen und Nektar. Sobald die Sonne am Himmel lacht, zieht es auch uns Erwachsene nach draußen … und dort fällt auf: Es gibt noch einiges zu tun, bis der Garten bereit ist für die warmen Tage des Jahres. Doch was genau verlangt jetzt unsere Aufmerksamkeit?

Was ist noch im Garten zu tun?

 

Wenn nicht schon geschehen, werden zu Frühlingsbeginn die trockenen Samenstände und Blätter der Stauden und Gräser entfernt, damit die neuen Pflanzenteile austreiben und sich gut entwickeln können. Der Rasen sollte jetzt frei von Laub sein, damit er nach jedem Frühlingsschauer ausreichend trocknen kann. Doch nicht nur die Pflanzen, auch die Hardware des Gartens wünscht sich unsere Zuwendung. So ist es wichtig zu überprüfen, ob die Beleuchtung, Bewässerung oder die Teichtechnik nach der kalten Winterzeit noch funktionieren. Auch bei Wegen, Treppen und der Terrasse empfiehlt es sich, sie einmal genauer unter die Lupe zu nehmen: Sind die Platten noch trittsicher oder haben sich einige vielleicht verschoben? Zugleich können die befestigten Flächen gereinigt und für die Outdoor- Saison hergerichtet werden, damit die Gartenmöbel wieder an ihren Platz im Garten ziehen können.

Zeit für einen Schnitt?

Jeder Garten ist anders. Von den Pflanzen und Materialien über die eingebaute Technik bis hin zur topographischen Lage beeinflussen viele verschiedene Aspekte, wann was im eigenen Grün gemacht werden sollte. Hier ist man gut beraten, sich professionelle Unterstützung zu holen. Die besten Ansprechpartner sind Landschaftsgärtner. Sie wissen zum Beispiel, welches Gehölz schon jetzt beschnitten werden sollte und bei welchem es sich empfiehlt, erst während der Vegetationsperiode im Sommer zur Schere zu greifen. Für die meisten Frühlings- und Frühsommerblüher gilt: Am besten gleich nach der Blüte zu schneiden. Dann ist die regelmäßige und reiche Blütenpracht gesichert. Sommerblühende Gehölze dagegen, die am sogenannten diesjährigen Holz blühen, werden am besten im frühen Frühling geschnitten, damit sie reichen Blütenansatz entwickeln. Bei allen Schnittmaßnahmen ist stets der Artenschutz zu beachten. Das Bundesnaturschutzgesetz gibt hierzu klare Regelungen vor, die der wir kennt und beachtet.

GAUBODEN

AUF BESTELLUNG

- Unkraut und Steinfrei

- Bodenbonität 83/100

- perfekt für Nutz- und Pflanzflächen

Erst testen –

dann  düngen!

BODENPROBE

MIT DÜNGEEMPFEHLUNG

Dünger: Viel hilft nicht unbedingt viel

Bei Nährstoffmangel wachsen Pflanzen schlecht und sind anfälliger für Schädlinge und Krankheitserreger – aufwändige Pflanzenschutz-Maßnahmen sind die Folge.

Was wenige wissen: Zu hohe Nährstoffgaben machen Pflanzen ebenfalls krank: Phosphat und Kalium beispielsweise reichern sich bei regelmäßigen Volldüngergaben über Jahre im Boden an, bis schließlich eine kritische Grenze überschritten ist und das Pflanzenwachstum beeinträchtigt wird. Andere ungenutzte Nährstoffe wie zum Beispiel Stickstoff werden im Boden ausgewaschen und in untere Bodenschichten geschwemmt, wo sie das Grundwasser belasten.

Aber nicht nur Umwelt und Natur leiden an überhöhten Düngergaben, auch die Geldbörse wird unnötig geschröpft. Im Bodenlabor gehen die Experten dem Problem anhand der eingesendeten Bodenproben auf den Grund. Sie liefern nach der Bodenanalyse verlässliche Aussagen zu Bodenart, Nährstoffgehalt und pH-Wert.

Wir als Ihr Gärtner nehmen Ihnen die Arbeit ab – Von der Entnahme der Probe, Abgabe im Labor, persönliche Düngeempfehlung bis zum Anwenden des passenden Düngers in Ihrem Garten übernehmen wir alles!

So bekommt Ihr Garten genau das was er braucht!

Fragen Sie einfach bei uns nach!

GARTENLAUTSPRECHER

Perfektes Ambiente durch beste Klangqualität im Outdoor Bereich!

TELEFONISCHE GESCHÄFTSZEITEN:

Montag - Donnerstag: 07:30 - 16:00 Uhr 

Freitag: 07:30 - 13:30 Uhr 

UNSERE

PROJEKTE

 

 AUSBILDUNG

ZUM LANSCHAFTSGÄRTNER

 

 

WIR FREUEN UNS

AUF IHRE NACHRICHT!

KONTAKT

th.jpg

UNSERE PARTNER

Häußlein GmbH 

Angerstraße 20

97199 Hopferstadt/ Ochsenfurt

Telefon: 09331/7070

Telefax: 09331/80830

E-Mail: info@haeusslein-gartengestaltung.de